Sie sind hier: Aktuelles » 120 Kilo Schweinebraten für den Abschluss des Rotkreuzj...
Dienstag, 21. Mai 2019

Sonntag, 5. Juni 2011 17:17 Alter: 8 Jahr/e

120 Kilo Schweinebraten für den Abschluss des Rotkreuzjubiläums in Planegg

Bei 120 Kilo Fleisch darf nichts schiefgehen: Kontrolle der Kerntemperatur vor dem Transport

Für die Dunkelbiersauce setzen die Helfer schweres Gerät ein

An drei Ausgabestellen geben die Rotkreuzler insgesamt 600 Portionen an die Festgäste aus. Fotos: T. Reisinger (1)

Bereits um fünf Uhr morgens trafen sich heute drei ehrenamtliche Helfer des Betreuungsdienstes des Münchner Roten Kreuzes in der Großküche im Lehel. Der Auftrag: 600 Portionen Schweinebraten für das 100jährige Jubiläum des Roten Kreuzes in Planegg und Krailling zubereiten und anschließend am Festplatz ausgeben. 

 

Also marinierten die Helfer 120 Kilogramm Schweinefleisch, achteten auf Temperatur und Krustenbildung und rührten nebenbei 60 Liter Dunkelbiersauce an. Gegen 10 Uhr übernahm dann ein Transportteam die Speisen in Warmhaltebehältern und brachte sie nach Planegg. Dort warteten bereits weitere ehrenamtliche Helfer, um an insgesamt drei Ausgabestellen das Essen möglichst schnell und warm an die Festbesucher auszugeben.

 

"Die Menge und das Timing waren schon eine Herausforderung heute", zieht Kücheneinsatzleiter Thomas Wagmüller Bilanz. "Aber wir waren pünktlich fertig und wie man hört, hats unseren Gästen geschmeckt. Ein schönes Feedback für unsere ehrenamtliche Arbeit!"