Sie sind hier: Aktuelles » 85 Jahre Rotes Kreuz in Trudering - Jubiläum am Sonntag
Sonntag, 18. November 2018

Montag, 28. Oktober 2013 13:13 Alter: 5 Jahr/e

85 Jahre Rotes Kreuz in Trudering - Jubiläum am Sonntag

Am 31. Januar 1928 wurde in dem damals eigenständigen Ort Trudering eine Sanitätskolonne des Roten Kreuzes gegründet. Aus diesem Anlass feierte am 27. Oktober 2013 die Bereitschaft Trudering des Münchner Roten Kreuzes mit nahestehenden Vereinen und Organisationen in großem Rahmen ihr 85jähriges Bestehen.

Zahlreiche Vereine nahmen mit einer Fahnenabordnung am Festgottesdienst teil

Georg Gerzimbke, Leiter der Bereitschaft Trudering, begrüßt seine Festgäste

Die Stimmung beim Rotkreuzjubiläum in Trudering war ausgelassen. Fotos: Dr. K. Ettlinger

Gegen zehn Uhr versammelten sich im Pfarrhof von St. Peter und Paul in Trudering die vielen Teilnehmer und Vereine und zogen mit ihren Fahnenabordnungen feierlich in die Kirche ein. Der Geistliche Rat Herbert Kellermann leitete den Festgottesdienst und sprach in der auf das selbstlose Helfen ausgerichteten Predigt auch von seinen positiven persönlichen Erfahrungen mit der Bereitschaft Trudering. Er wünschte den Helferinnen und Helfern "Kraft und Freude für die Zukunft". Den Auszug begleitete der Musikzug des Münchner Roten Kreuzes unter der Leitung von Peter Stoeckle.

Ein weiterer (lautstarker) Höhepunkt der Festlichkeiten war das Böllern der Original Truderinger Böllerschützen im Pfarrhof. Wiederum begleitete danach der Musikzug die Gäste in den Pfarrsaal.

 

Dort wurden die Feierlichkeiten fortgesetzt: Georg Gerzimbke, der Leiter der Bereitschaft Trudering, richtete im Namen der Bereitschaft einen Willkomensgruß an die Ehrengäste und Gäste und bedankte sich bei der Geistlichkeit, den Böllerschützen, dem Krieger- und Soldatenverein, dem Festring, der Freiwilligen Feuerwehr Trudering und Michaeliburg, dem TSV, dem Burschenverein, den Gliederungen des Kreisverbandes und den mitwirkenden BRK-Bereitschaften aus Aubing, Deisenhofen, Ismaning und Planegg. Zudem stellte er die Geschichte des Roten Kreuzes in Trudering dar.

Im ersten Grußwort bedankte sich der Bundestagsabgeordnete Dr. Wolfgang Stefinger für das Engagement der Ehrenamtlichen und auch für die Unterstützung der Angehörigen der Helfer, die ja das Engagement mit tragen. Für seine angekündigte Hilfe bei der Verbesserung der Räumlichkeiten der Bereitschaft Trudering erhielt Stefinger starken Beifall aus dem gesamten Auditorium.

Der Stadtrat Helmut Schmid bedankte sich beim Roten Kreuz, besonders für dessen Hilfe bei den für ihn lebensrettenden Einsätzen und sicherte seine weitere Unterstützung zu.

Sabine Wagmüller, stellvertretende Vorsitzende des Münchner Roten Kreuzes, lobte die Truderinger Rotkreuzler zu ihren vielen Einsätzen bei verschiedensten Gegebenheiten, bedankte sich und wünschte das Beste für die Zukunft. Der Kreisbereitschaftsleiter Jürgen Terstappen sprach den festen Platz der Bereitschaft im Vereinsleben von Trudering an, getragen von den vielen Helferinnen und Helfern und würdigte die Arbeit des erst seit kurzem im Amt wirkenden Bereitschaftsleiters. Roland Ahl, der Leiter der Paten-Bereitschaft aus Aubing wünschte für die nächsten 85 Jahr alles Gute. Für die Bereitschaft Ismanig bedankte sich Fried Saacke bei "seinen Eltern aus Trudering", die vor 40 Jahren das Aus-der-Taufe-Heben seiner Bereitschaft mit besorgt hatten.

 

Zwischen den Grußworten spielte der Musikzug ansprechende Blasmusik und wurde stets mit starkem Applaus belohnt.

Mit dem abschließenden Wort Georg Gerzimbkes an die Anwesenden und einem damit verbundenen Dank an die Pfarrjugend, die für Speis, Trank und Service sorgte, neigte sich ein durchaus feierlicher Jubiläumstag dem Ende zu.