Sie sind hier: Aktuelles » Irakwahl im Radstadion
Dienstag, 18. Juni 2019

Montag, 31. Januar 2005 09:56 Alter: 14 Jahr/e

Irakwahl im Radstadion

Bereitschaften des Münchner Roten Kreuzes stellen erneut Tee für die Wartenden bereit

Die Teeausgabestation in einem beheizten Zelt

Für die etwa 8000 registrierten Wählerinnen und Wähler, die am Wochenende vom 28.-30. Januar 2005 ihre Stimme zur Wahl im Irak im Münchner Radstadion abgaben, stand wie bereits am vergangenen Wochenende der Betreuungsdienst der Bereitschaften des Münchner Roten Kreuzes bereit.

 

Da vor Betreten des Wahllokals umfangreiche und zeitintensive Sicherheitskontrollen erforderlich waren, entstanden mitunter lange Wartezeiten in der Kälte. Um diese zu überbrücken, wurden insgesamt über 1500 Liter Tee ausgegeben. Hierzu stellten die ehrenamtlichen Helfer ein aufblasbares Zelt auf und beheizten es. Der Tee wurde dankbar angenommen, was angesichts der tiefen Außentemperaturen kaum verwundert.

 

Die Polizei war mit 60 Beamten im Einsatz, zu Zwischenfällen wie im Irak kam es jedoch nicht.