Sie sind hier: Aktuelles » Münchner Rotes Kreuz versorgt Bahnreisende mit Decken
Dienstag, 21. Mai 2019

Freitag, 19. Januar 2007 00:50 Alter: 12 Jahr/e

Münchner Rotes Kreuz versorgt Bahnreisende mit Decken

Helfer des Münchner Roten Kreuzes Verteilen Decken an Reisende der Deutschen Bahn an Gleis 25 des Münchner Hauptbahnhofes. Die Reisenden mussten wegen des Orkans Kyrill in den Zügen übernachten.

Helfer des Münchner Roten Kreuzes Verteilen Decken an Reisende der Deutschen Bahn an Gleis 25 des Münchner Hauptbahnhofes. Die Reisenden mussten wegen des Orkans Kyrill in den Zügen übernachten.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden bis zu 800 Reisende der Deutschen Bahn im Münchner Hauptbahnhof vom Roten Kreuz mit Decken versorgt. Wegen des tobenden Orkans Kyrill waren die Fahrgäste gezwungen, in vier im Bahnhof geparkten Zügen zu übernachten. Weil die Heizungen der Waggons aus technischen Gründen abgestellt werden mussten, verteilten ehrenamtliche Helfer der Schnelleinsatzgruppen des Münchner Roten Kreuzes von 22.00 Uhr bis nach Mitternacht Decken an die Reisenden. Auch ein Arzt war vor Ort, um Fahrgäste behandeln zu können, die wegen der Zwangspause ihre Medikamente nicht nehmen konnten oder aus anderen Gründen medizinisch betreut werden mussten. Zu größeren Zwischenfällen kam es bis 02.30 Uhr glücklicherweise nicht.

 

Drei Helferinnen und Helfer blieben die ganze Nacht vor Ort, um für die Bahnreisenden als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

 

Insgesamt waren zwanzig Helfer des Roten Kreuzes ehrenamtlich im Einsatz. Die Schnelleinsatzgruppen des Münchner Roten Kreuzes sind an 365 Tagen im Jahr mit rein ehrenamtlichen Helfern einsatzbereit.