Sie sind hier: Aktuelles » Nächtliche Nachbarschaftshilfe für Zwiesel
Montag, 27. Mai 2019

Montag, 13. Februar 2006 16:45 Alter: 13 Jahr/e

Nächtliche Nachbarschaftshilfe für Zwiesel

Münchner Rotes Kreuz bringt Warmhaltebehälter in Katastrophenregion im Bayerischen Wald

Geschick gefragt: Verladen der Thermophore in München

Dankbare Abnehmer: bereits um drei Uhr morgens stehen die Behälter in Zwiesel zum Einsatz bereit.

Weil in Ostbayern immer mehr Helferinnen und Helfer versuchen, die Dächer von den Schneelasten zu befreien, betreibt das Rote Kreuz in den betroffenen Regionen Unterkünfte und sorgt für die Verpflegung der Einsatzkräfte.

 

Ein Hilferuf der Kollegen aus Regen erreichte uns am späten Sonntag Abend: die Zahl der Verpflegungsteilnehmer steige, es würden zusätzliche Warmhaltebehälter für Speisen und Getränke, so genannte Thermophore, benötigt. Kein Problem für das Münchner Rote Kreuz: bereits zwei Stunden später war ein LKW des Betreuungsdienstes mit 36 Thermophoren unterwegs nach Zwiesel im Bayerischen Wald. Gegen drei Uhr morgens übergaben die Helfer die Behälter an die Kollegen vor Ort und waren gegen sechs Uhr wieder wohlbehalten zu Hause.

 

Mit diesem ehrenamtlichen Einsatz unterstützt das Münchner Rote Kreuz die Arbeit der vielen überwiegend freiwilligen Helferinnen und Helfer in den Katastrophengebieten.

 

Weitere Informationen finden Sie auch hier.