Sie sind hier: Aktuelles » Neues Fahrzeug für Rotes Kreuz in Haar und Perlach
Dienstag, 18. Juni 2019

Montag, 4. Mai 2009 21:18 Alter: 10 Jahr/e

Neues Fahrzeug für Rotes Kreuz in Haar und Perlach

Zwei Gruppen freuten sich am Samstag: Die Bereitschaften Haar (oben) und Perlach (unten) teilen sich das neue Mehrzweckfahrzeug. Im Bild jeweils mit Stefan Krause, Hildegard Kronawitter (Mitte) und Werner- Hans Böhm (2. von rechts) Fotos: Buchner/Janello

Am Samstag fand eine gemeinsame Fahrzeugweihe des Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks an der Vockestraße in Haar statt. Das neue Mehrzweckfahrzeug "Rot Kreuz München 42/11/9" der BRK-Bereitschaften Haar und Perlach wurde zusammen mit drei neuen Fahrzeugen des Technischen Hilfswerks München Land von Prälat Obermeier gesegnet und offiziell in Dienst gestellt.

Neben Bürgermeister Helmut Dworzak, den Vorständen der anderen Haarer Hilfsorganisationen und vielen Freunden und Helfern gehörte auch Hildegard Kronawitter, neue Vorsitzende des Münchner Roten Kreuzes, und Werner-Hans Böhm, Vorsitzender des BRK Bezirksverbandes Oberbayern, zu den 70 geladenen Ehrengästen.

Nach einer kurzen Begrüßung seitens des Ortsbeauftragten des THW München-Land Andreas Frank und Daniel Chiba, Leiter des Haarer Roten Kreuzes, hielten die stellvertretende Landrätin Susanna Tausenfreund sowie Hildegard Kronawitter ihre Festreden. Dabei kam auch die Führerscheinproblematik der Hilfsorganisationen zur Sprache.

Anschließend weihte Prälat Obermaier die Fahrzeuge des THW und und des Roten Kreuzes. Zusätzlich zur Segnung wurde ein gemeinsamer Maibaum durch die Hilfsorganisationen des Katastrophenschutzzentrums aufgestellt.
Nach dieser gelungenen Veranstaltung feierten die Helfer und Freunde aller Organisationen bei strahlenden Sonnenschein noch gemütlich bis in den Abend hinein.

Das vom Kreisverband München ohne öffentliche Zuschüsse und Förderung beschaffte Mehrzweckfahrzeug wurde vom Kreisverband München als flexibles Einsatzfahrzeug für Sanitätsdienste sowie für Einsatzdienste entwickelt. Ausgelegt ist das Fahrzeug für den Transport von 6 Einsatzkräften, als mobile Sanitätsstation und für die sanitätsdienstliche Erstversorgung von Notfallpatienten nach gehobenem Standard.

Insgesamt wurden bereits sechs annähernd baugleiche Fahrzeuge beschafft, auch als Ersatz für ausgemusterte und von der öffentlichen Hand nicht mehr ersetzte Fahrzeuge des Katastrophenschutzes.

 

Näheres zur Bereitschaft Haar sowie weitere Bilder gibt es unter http://haar.bereitschaften.brk-muenchen.de, die Bereitschaft Perlach finden Sie unter http://perlach.bereitschaften.brk-muenchen.de.