Sie sind hier: Aktuelles » Pakistan: 1,5 Millionen Menschen von Zyklon betroffen
Dienstag, 18. Juni 2019

Dienstag, 3. Juli 2007 15:22 Alter: 12 Jahr/e

Pakistan: 1,5 Millionen Menschen von Zyklon betroffen

Die Auswirkungen des Zyklons ‚Yemyin’ sind schlimmer als zunächst angenommen. 1,5 Millionen Menschen sind von den Unwettern betroffen, 250.000 Menschen sind durch den Zyklon und die nachfolgenden Fluten im Süden Pakistans obdachlos. Sie benötigen Trinkwasser, Medikamente, Nahrung und Zelte. Das Deutsche Rote Kreuz bittet um Spenden für die Menschen in Pakistan.

 

Der Pakistanische Rote Halbmond gibt in der südwestlichen Provinz Baluchistan bereits 6.000 Nahrungsmittelpakete aus. Reis, Zucker, Linsen und Salz können eine siebenköpfige Familie etwa eine Woche lang ernähren. Weitere 1.500 Familien-Sets werden in der Provinz Sindh im Osten des Landes verteilt. Außerdem hat die nationale Rothalbmondgesellschaft Zelte, Decken und Wasserkanister für die Menschen zur Verfügung gestellt, die vor den Unwettern geflohen sind und ihre Häuser und Hab und Gut verloren haben. Durch verschmutztes Trinkwasser sind vermehrt Magen-Darm-Erkrankungen aufgetreten. Basismedikamente werden von Islamabad aus in die betroffenen Regionen ausgeliefert.

 

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) unterstützt den Pakistanischen Roten Halbmond seit dem schweren Erdbeben im Oktober 2005 besonders beim Aufbau eines Systems zur Gesundheits- und Katastrophenvorsorge. Pakistan ist eines der Länder, die am häufigsten von Naturkatastrophen betroffen sind.

 

Um den Menschen in Pakistan helfen zu können, bittet das DRK um Spenden:

 

Deutsches Rotes Kreuz

Bank für Sozialwirtschaft

Konto: 41 41 41

BLZ: 370 205 00

Stichwort: Pakistan