Sie sind hier: Aktuelles » Rotes Kreuz übernimmt Sanitätsdienst bei der WM 2006
Donnerstag, 13. Dezember 2018

Donnerstag, 26. Januar 2006 08:16 Alter: 13 Jahr/e

Rotes Kreuz übernimmt Sanitätsdienst bei der WM 2006

Von: DRK-Generalsekretariat

FIFA Fußball-WM 2006: DFB und DRK schließen Vertrag über Sanitätsdienst

v.l.: Dr. Theo Zwanziger, Vizepräsident des OK FIFA WM 2006, DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters und Horst R. Schmidt, 1. Vizepräsident des OK FIFA WM 2006 haben am Mittwoch, 25. Januar 2006 in Frankfurt am Main die Zusammenarbeit für die notfallmedizinische Versorgung bei allen 64 WM-Spielen vertraglich vereinbart. Foto: Rolf Oeser

Das Organisationskomitee für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 (OK FIFA WM 2006) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) haben am 25.1.2006 ihre Zusammenarbeit für die notfallmedizinische Versorgung bei allen 64 WM-Spielen vereinbart. Bei jedem WM-Spiel werden für Gäste, Zuschauer und Spieler über 100 Sanitäts- und Rettungskräfte im Einsatz sein.

 

Horst R. Schmidt, 1. Vizepräsident und Dr. Theo Zwanziger, Vizepräsident des OK FIFA WM 2006 sowie DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters unterzeichneten am Mittwoch in Frankfurt am Main den Vertrag, durch den dem DRK die Verantwortung zur umfassenden medizinischen Versorgung der Zuschauer in den Stadien übertragen wird.

 

„Wir wollen unsere gute Zusammenarbeit, die wir beim FIFA Konföderationen-Pokal 2005 unter Beweis gestellt haben, natürlich bei der Weltmeisterschaft fortsetzen“, sagte Horst R. Schmidt bei der Unterzeichnung. 

 

DRK-Präsident Seiters: „Wenn in der Fußball-Nation Deutschland die Welt zu Gast bei Freunden sein wird, dann gehört eine optimale medizinische Versorgung aller Zuschauer und Gäste dazu, die wir gerne übernehmen wollen.“

 

Bei den 64 Fußballspielen der FIFA WM 2006 werden 8.395 DRK-Helfer aus 10 DRK-Landesverbänden und 12 DRK-Kreisverbänden im Einsatz sein. Das Münchner Rote Kreuz übernimmt dabei unter anderem den Sanitätsdienst im Münchner Stadion.

 

Weitere Informationen finden Sie beim DRK-Generalsekretariat