Sie sind hier: Aktuelles » Spendenaufruf nach Katastrophen in Südostasien - 70 Ret...
Montag, 17. Juni 2019

Donnerstag, 1. Oktober 2009 15:36 Alter: 10 Jahr/e

Spendenaufruf nach Katastrophen in Südostasien - 70 Rettungsteams auf Sumatra im Einsatz

Zwei Erdbeben erschütterten gestern innerhalb weniger Stunden die indonesische Insel Sumatra. Die Zahl der Todesopfer steigt stündlich, hunderte Häuser stürzten ein. Die ersten Helfer des Roten Kreuzes begannen schon in der Nacht mit Rettungs- und Bergungsmaßnahmen. Auch das Deutsche Rote Kreuz hat Personal vor Ort.

„Um Verschüttete lebend zu bergen, zählt jetzt jede Stunde. Wir brauchen Verbandsmaterial, Decken, Plastikplanen und Moskitonetze, um die Menschen, die jetzt obdachlos sind, zu versorgen“, sagt Martin Hahn, Leiter der DRK-Auslandshilfe.

70 Rettungsteams vom Indonesischen Roten Kreuz, die für Katastrophenrettung besonderes ausgebildet sind, bergen zur Zeit Verschüttete und leisten Erste Hilfe im Erdbebengebiet. Das Deutsche Rote Kreuz hat seinen indonesischen Kollegen Unterstützung angeboten. Das DRK hat ein Katastrophenlager in Kuala Lumpur (Malaysia). Dort werden Decken, Kochausrüstung, Moskitonetze, Plastikplanen und andere Hilfsgüter gelagert. Von dort kommt die Hilfe schnell nach Indonesien. In Deutschland stehen mobile Trinkwasseranlagen, Gesundheitsstationen und ein komplettes mobiles Krankenhaus samt Personal bereit.

Die beiden Erdbeben auf Indonesien sind die letzten in einer Reihe von schweren Naturkatastrophen, die Südostasien in den letzten Tagen getroffen haben. Das DRK hat Personal auf den Philippinen, in Vietnam und in Indonesien.

Das DRK bittet um Hilfe für die Katastrophenopfer in Südostasien:
Spendenkonto: 41 41 41
Bank für Sozialwirtschaft
BLZ: 370 205 00
Stichwort: "Südostasien"
Online spenden: www.drk.de