Referenten 2005

Rudolf Cermak

geb. am 08.05.1956, verheiratet, zwei  Kinder.  Die Idee Henry Dunants und die Globalität  des  Roten  Kreuzes  faszinieren  Rudolf Cermak tagtäglich aufs Neue. Zusammen mit seiner Familie ist  Rudi  auch ehrenamtlich im BRK-KV München,  in  der  Bereitschaft  München-Feldmoching, tätig. Hier die einzelnen Schritte seines Werdegangs:

 

1973 bis 1974    Ehrenamtlich beim ASB-München im Krankentransport tätig

1975 bis 1978    Hauptamtlicher Rettungssanitäter beim ASB-München

1976 bis 1986    Katastrophenschutz-Verpflichtung beim ASB - ab 1979 beim BRK

1978 bis 1986    Disponent in der Rettungsleitstelle München

 seit 1979       Ehrenamtlich in der BRK-Bereitschaft München-Feldmoching

1986 bis 1988    Sachbearbeiter in der Beschaffungsstelle Süd des DRK

1988 bis 1992    ehrenamtlicher Rettungsassistent im BRK-Flugdienst

1988 bis 1994    Leiter des BRK-Landesnachforschungsdienstes

1994 bis 1999    Persönlicher Referent des Landesgeschäftsführers

seit 1999        Geschäftsführer der BRK-Bereitschaften und                         Katastrophenschutzbeauftragter des Bayerischen Roten Kreuzes

zum Seitenanfang

Winfried Glass

geb. 1942, lebt in Meckenheim bei Bonn.

· Oberstleutnant d.R.

· 30 Jahre Deutsches Rotes Kreuz: Verwendungen als

- Kreisgeschäftsführer im BRK-KV Lohr a. Main,

- Leiter des DRK-Landesnachforschungsdienstes

  Baden-Württemberg,

- Referent Katastrophenschutz DRK-LV Baden-Württemberg,

- Kreisgeschäftsführer DRK-KV Rhein-Neckar/Heidelberg,

- zuletzt 10 Jahre Referent für Grundsatzangelegenheiten des

  Zivil- und Katastrophenschutzes im DRK-Generalsekretariat

  Bonn,

· 4 Jahre Bundesgeschäftsführer des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV)

· seit 1998 freiberuflicher Fachjournalist und Freier Sachverständiger für Bevölkerungsschutz, Notfallvorsorge und Gefahrenabwehr

· seit mehreren Jahrzehnten namhafter Fachautor

· Pressesprecher des Deutschen Komitees Katastrophenvorsorge e.V (DKKV) in Bonn seit 2000

 

zum Seitenanfang

Raimund Heiny

geboren 1956

 

1987   

Diplom in Biologie (Fachbereich Verhaltensphysiologie)

 

1987 und 1988

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Würzburg

 

1988 bis 1990

Selbständige Tätigkeit im Bereich der EDV und Büroorganisation

 

1990 bis 1999

Hauptamtlicher Trainer im Bayerischen Roten Kreuz Präsidium - Referat Ausbildung

 

1990-1995 Ltd. Lehrkraft der Berufsausbildungsstätte f. Rettungsassistentinnen u. Rettungsassistenten daneben bereits Trainertätigkeit im Bereich der Kommunikation und Mitarbeiterführung

  

1995 bis 1999 Leitung des Bereiches "Personal- und Organisationsentwicklung" 

 

1995 bis 1998

Weiterbildung zum systemischen Organisationsberater/Psychotherapeuten

 

1997

Ausbildung zum Qualitätsbeauftragten für QM-Systeme nach DIN EN ISO 9000 ff.

 

seit April 1999

Freiberuflicher Trainer

 

2004

Fortbildung zum Thema "Themenzentrierte Interaktion"

 

Stv. Vorsitzender der IHK-Prüfungskommission für "Fachwirte f. soziale Dienstleistungen (IHK Augsburg)

Mitglied des Prüfungsausschusses für die Fachkundeprüfung Rettungsdienst (IHK München)

zum Seitenanfang